Psychologische Kartenlegung

"DU LIEST NICHT DIE KARTEN, DIE KARTEN LESEN DICH!"

Du liest nicht die Karten, die Karten lesen dich! Die Kartenlegung ist nicht nur eine sehr alte Kunst und Methode, aktuelle Energien wiederzugeben, sondern ein Kompass, um den Spiegel der Seelen nach außen zu kehren. Durch die Karten externalisiert man Probleme bzw. Themen und schaut sie im Außen an. Bei der Kunsttherapie verfährt man ähnlich. Das Bild bzw. die Karten werden dann im außen gedeutet und dadurch entstehen Lösungsansätze bzw. Reflexionsmethoden, die man dann wieder internalisiert. Das ist ein hochpsychologischer Prozess und nicht zu unterschätzen. Systemisch gesehen, verschiebt sich mit der Erkenntnisgewinnung dann im außen etwas, das können Menschen, Probleme und Situationen sein. Die Kartenlegung ist sowohl psychologisch als auch systemisch sehr wertvoll und wird leider unterschätzt oder in eine Esoterik Ecke geschoben. Die Kunst des Deutens ist natürlich auch immer vom Leger abhängig, hierzu benötigt man ein hohes Maß an Empathie und Feingefühl, Intuition und psychologisches Hintergrund Wissen.